IMKA

Unsere Ausbildung erfüllt alle Kriterien des neuen Mediationsgesetzes!

Neue Wege der Konfliktlösung

Mediation
lohnt sich!

 

 

 

Unser Flyer als PDF.

Referenzen

Referenzen von Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Isolde Turwitt, Fachanwältin für Familienrecht

Meine Ausbildung zur Mediatorin bei IMKA liegt nun bereits 10 Jahre zurück. Ich kann mich jedoch noch genau an den Moment während der Ausbildung erinnern, als mir klar wurde, dass es bei einer gelungenen Konfliktlösung um eine innere Haltung, ein anderes Menschenbild des Mediators geht. Das - neben aller Technik - zu vermitteln, ist eine Kunst, die den kompetenten Ausbilderinnen perfekt gelungen ist. Ich habe das Gelernte in mehr als hundert Trennungs- und Scheidungs- mediationen zum Wohle der Medianden und mit großem Dank in die Richtung der Ausbilderinnen angewendet.


Daniel Bandholz, Betriebswirt, Senior Product Manager

"Streitigkeiten innerhalb meines direkten oder indirekten, konfliktträchtigen Arbeitsumfeldes kläre ich nun selber.
Ganz ohne teure (Schieds-)Gerichtsverfahren. Dies kommt nicht nur meinem Arbeitgeber zugute."


Antje Niebisch ,Sozialpädagogin, Geschäftsführung

Mediation gibt mir die Möglichkeit, die Wünsche, die hinter den Konflikten stehen, sehen zu können.


Oliver Kohler, Mediator und Coach.

Die Ausbildung war sehr intensiv und positiv anstrengend.
Neben der Vermittlung des soliden Handwerkszeuges wird man auch dazu angehalten, seine individuelle Rolle als Mediator zu finden.
Hervorheben möchte ich die zahlreichen Praxisteile, besser kann man sich nicht ausprobieren und reflektieren. Die Ausbildung ist lernen und verstehen auf hohem Niveau. Nun bin ich bereit.


Christian Hanusch, Versicherungsfachmann

Ich habe die Ausbildung zum Mediator gemacht, weil eine gelungene Kommunikation zwischen Menschen, sei es im beruflichen- oder privaten Umfeld, entscheidend für das persönliche Wohlbefinden ist. Die praxisnahe und vielfältige Ausbildung bei IMKA -Hamburg hat es mir schnell ermöglicht, erste Schritte in der Mediation zu gehen.


Frauke von der Heide, Gleichstellungsbeauftragte

Das ausgewogene Verhältnis zwischen Theorie und begleiteten praktischen Übungen in kleinen Gruppen hat mir einen wertschätzenden Blick und eine veränderte Haltung zu Konflikten und den daran Beteiligten eröffnet. Einzel- und Gruppensupervisionen helfen das Erlernte zu reflektieren und nachhaltig zu verankern. Durch die Vielfalt der gewählten Methoden sowie eigene Erfahrungen und Beispiele werden die Ausbildungseinheiten lebendig und unterstreichen die Authentizität der Dozierenden. Aus der fundierten Ausbildung nehme ich einen großen Schatz der persönlichen Erkenntnis mit und fühle mich sehr gut vorbereitet, um als Mediatorin zu arbeiten.


Matthias Laatsch, Dipl.-Ing. Bauingenieur / Führungskraft Energieunternehmen

Die Ausbildung zum Mediator bei IMKA habe ich als sehr wertvoll erfahren.
Der Mix aus klassischem Unterricht und direkter Anwendung durch eine Vielzahl von Rollenspielen verfestigt das Gelernte sehr gut.
Persönlich kann ich diese Ausbildung nicht nur als Mediator direkt anwenden, sondern habe auch eine Vielzahl von wertvollen Ideen, Gedanken und Vorgehensweisen für meine alltägliche Arbeit als Führungskraft bekommen. Auch bewerte ich diese Ausbildung als eine Bereicherung und wertvolle Persönlichkeitsentwicklung in meinem Leben.
Die Seminarwochenenden waren stets sehr gut vorbereitet und organisiert. Durch das Trainerteam wurde Abwechslung geboten, so dass es immer Spaß gemacht hat und spannend geblieben ist.
Fragen, Probleme, Einwände und Diskussionen wurden stets sehr professionell behandelt. Ich kann die Ausbildung zum Mediator bei IMKA uneingeschränkt empfehlen.


Alexandra Hertel, Juristin

Die Ausbildung zum Mediator hat mich gelehrt, dass das Kernstück der Konfliktlösung der Aufbau eines tiefen Verständnisses zwischen den Konfliktparteien bildet. Die Haltung, die der Mediator hierbei einnehmen sollte - nämlich ehrliche Neugier zeigen, compassion haben, die Eigenverantwortlich der Konfliktparteien unterstützen wollen, zuversichtlich die Spannungen eines Konfliktes akzeptieren können, stets um die eigene Neutralität bemüht sein - wurde uns von den Ausbilderinnen unglaublich einprägsam und sehr gewissenhaft während der vielen Rollenspiele und der intensiven Auseinandersetzung mit Methoden und Theorien vermittelt und vor Allem stets "vorgelebt".


 

Referenzen von Organisationen

Ministerium für Justiz, Kultur und Europa 
des Landes Schleswig-Holstein
Jessica Hochmann 


Schleswig-Holsteinischer Verband 
für soziale Strafrechtspflege, Straffälligen- und Opferhilfe e.V.
Christopher Wein


Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V.
Bezirksvereinigung Itzehoe
Illona Fitschen


Gängeviertel 
Hamburg
Florian Tampe


MZH e.V. 
Mediationszentrale Hamburg
Gesa Lohkamp